(Fahrrad-)Werkstatt für den Frieden

Projektträger: Fahrradwerkstatt des Freundeskreises-Asyl-Lörrach

Kontaktadresse: fahrradwerkstatt(at)freundeskreis-loerrach.de



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Der Projekt-Steckbrief Projektname:
(Fahrrad-)Werkstatt für den Frieden
Projektidee

Die Fahrradwerkstatt wird vom Freundeskreises-Asyl-Lörrach organisiert (https://www.freundeskreis-loerrach.de/faq/faq-detail/fahrradwerkstatt.html) Sie erhält gebrauchte und fahrbereiten Fahrräder aus der Bevölkerung Lörrachs gespendet, bereitet diese gebrauchten Fahrräder dann straßenverkehrstauglich auf und gibt sie preiswert für symbolische 10.-€ an geflüchtete Menschen wieder ab.

Unsere Fahrradwerkstatt wird betrieben von einem mehrköpfigen Team aus fachkundigen Ehrenamtlichen, gründete sich bereits 2015 und hat ihre Werkstatt in der Gretherstr. 2 bis 10, in den Garagen im Innenhof. Die Fahrradwerkstatt ist geöffnet am Dienstag, Donnerstag und Samstag von jeweils 15:00 bis ca. 18:00 Uhr.

Wir bräuchten nun geeignete Räume mit elektr. Anschluss, guter Beleuchtung und Heizung, dazu geeignetes Werkzeug und geeignete Ausstattung.

In den letzten Jahren hatten wir schon Schülerpraktikanten und Flüchtlinge, die bei uns temporär mitarbeiteten. Wir würden auch künftig wieder gerne Geflüchtete/Neubürger in die Werkstattarbeit miteinbeziehen, doch stoßen wir an kulturelle Unterschiede.

Wir würden gern Reparatur-Workshops anbieten für Geflüchtete/Neubürger, damit sie lernen, ihr Fahrrad selbst zu reparieren und zu warten, doch braucht es dazu auch die Bereitschaft der Geflüchteten.

Einzigartigkeit

Eine ehrenamtlich geführte Fahrradwerkstatt, die gebrauchte Fahrräder annimmt, straßenverkehrstauglich repariert und für einen kleinen Beitrag an Geflüchtete aus der Region abgibt, gibt es in unserer Region bislang nicht.

Dank unserer (Fahrrad-)Werkstatt für den Frieden ist es geflüchteten Menschen möglich, mobiler zu sein und ihren CO2-Ausstoß zu verringern. Damit vereinen wir Nachhaltigkeit, Stärkung des Fahrradverkehrs und Integration der Geflüchteten.

Ist-Situation

Viel ist in den Medien von Klimawandel und Nachhaltigkeit zu erfahren. Eine Möglichkeit den CO2-Ausstoß zu reduzieren ist, mehr mit dem Fahrrad zu fahren. Nachhaltigkeit kann u. a. durch Reparatur und Recycling von Produkten erreicht werden.

Oft werden gebrauchte Fahrräder entsorgt oder einfach weggeschmissen, weil sie beschädigt sind (Wegwerfgesellschaft) oder weil Elektrofahrräder (Pedelec oder E-Bike) gekauft wurden. Wenn Produkte repariert werden, fällt weniger Abfall an.

Die (Fahrrad-)Werkstatt für den Frieden setzt sich dafür ein, geflüchteten Menschen ein gebrauchtes Fahrrad preiswert zur Verfügung zu stellen. Dadurch ist es Geflüchteten möglich, mobiler zu sein, Teilhabe zu erleben und ihren CO2-Ausstoß zu verringern.

Beteiligte der Fahrradwerkstatt sind ein mehrköpfiges Team von ehrenamtlichen Helfern des Freundeskreises-Asyl-Lörrach. https://www.freundeskreis-loerrach.de/home.html

Wegen neuer Brandschutzvorschriften mussten wir mit unserer Fahrradwerkstatt aus den gut geeigneten Kellerräumen der Unterkunft ausziehen und in weniger geeignete Garagen umziehen. Dort haben wir weder Stromanschlüsse noch fließend Wasser, noch sind sie im Winter beheizbar.

Zielsetzung

Zielsetzung unserer (Fahrrad-)Werkstatt für den Frieden sind Nachhaltigkeit, Stärkung des Fahrradverkehrs und Integration der Geflüchteten.

Mit dem Reparieren gespendeter Fahrräder verringert die (Fahrrad-)
Werkstatt für den Frieden
auch die Menge des anfallenden Metallabfalles und sorgt so für mehr Nachhaltigkeit, was immer auch Klimaschutz ist.

Durch den persönlichen Kontakt mit den Spendern schaffen wir mehr Kontakte innerhalb der Bevölkerung von Lörrach.

Durch den persönlichen Kontakt mit den Geflüchteten tragen wir aktiv zu deren Integration bei.

Beteiligte

Freundeskreis-Asyl-Lörrach

Stadt Lörrach

Projektzeitraum

ab Oktober 2019

ggf. Projektpartner

Freundeskreis Asyl Lörrach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.